Griffschrift

Volksmusik

gesetzt in Griffschrift für steirische Harmonika

(nach Max Rosenzopf, der 1975 die Griffschrift für die Steirische Harmonika entwickelt hat)

Inhalt Griffschrift 3-Reiher:

Nach oben
Volksmusik-Griffschrift A - D
Volksmusik-Griffschrift E - K
Volksmusik-Griffschrift L - N
Volksmusik-Griffschrift O - R
Volksmusik-Griffschrift S
Volksmusik-Griffschrift T - Z

In den seitlich angeführten Unterordnern präsentiere ich die Griffschrift-Noten einiger Stücke aus dem Repertoire der verschiedenen Stammtischmusiken, in Bearbeitung von Franz Fuchs für steirische Harmonika, Griffschrift-Tabulatur nach Max Rosenzopf. Alle diese Stücke werden auch in Normalnotierung angeboten. Ergänzungen folgen in zwangloser Reihenfolge. Wünschen Sie ein bestimmtes Stück hier zu finden, dann teilen sie mir das bitte mit, ich werde im Rahmen meiner Möglichkeiten versuchen, das gewünschte Stück demnächst aufzunehmen.

Die Zwiefachen habe ich in einem eigenen Ordner zusammengefasst, auch diese gibt es sowohl in Noten als auch in Griffschrift für Steirische Harmonika.

Obwohl ich alle diese Stücke hier in Griffschrift  einfüge, empfehle ich den Spielern der Steirischen Harmonika dringend, auch einmal das Spiel nach normalen Noten auszuprobieren. Wie das geht, erfahren Sie  in meiner Online-Volksmusikschule auf der Seite "Harmonikaspiel nach Noten". Um dieses Spiel nach Noten zu erleichtern, habe ich unter jedem Notenblatt einen Link zum entsprechenden Griffschriftblatt bzw. umgekehrt eingefügt.

Auf der Seite "Volksmusik handgemacht", ebenfalls  von Franz Fuchs, finden Sie in Österreich und Deutschland übliche Volkstänze, im gleichen Stil gesetzt, geschrieben ebenfalls in Noten oder in Harmonika-Griffschrift, mit angehängter Tanzbeschreibung. Übrigens, es sind auch da etliche wirklich schöne Melodien darunter.

Diese Sammlung wird regelmäßig ergänzt - ein Besuch von Zeit  zu Zeit lohnt daher sicherlich!

Was in letzter Zeit neu eingefügt wurde, sehen Sie auf der Seite "neu eingefügt".

Besonderheiten

Die Melodien entsprechen der Spieltradition von Franz Fuchs. Sie stimmen nicht immer mit bestimmten Notenvorlagen überein. Auch die Tanzausführung ist in diversen Regionen unterschiedlich, daher stimmen auch die Wiederholungen nicht immer mit Ihrer gewünschten Ausführung überein.

Die hier veröffentlichten Melodien stammen nach meinem Wissensstand durchwegs aus der Volksüberlieferung und sind daher ohne Urheberrechtsschutz. Bei einigen wenigen ist der Verfasser (Komponist) angegeben. Falls ich mit diesen Veröffentlichungen irgendwelche Urheberrechte verletze, so ersuche ich, mir dies mitzuteilen.

 Notenausdruck

Haben Sie Probleme, die Noten auszudrucken, auf der Seite FAQ - häufig gestellte Fragen beantworte ich auch dieses Problem.

Meine Griffschrift-Schreibweise

Es gibt verschiedene Bauarten der Harmonika und unterschiedliche Schreibweisen für die Griffschrift. Näheres dazu finden Sie in meiner Online-Volksmusikschule bzw. auf den vielen Unterseiten, hier daher nur:

Geschrieben wurden die in den links angegebenen Ordnern eingefügten Stücke für die dreireihige Steirische Harmonika, manchmal mit Mollbässen. Es ist leicht, sie auch auf einer vierreihigen Harmonika zu spielen - wie das geht, erfahren Sie in meiner Volksmusikschule auf der Seite "Transponieren auf der Steirischen Harmonika".

Einige schwierigere Stücke habe ich nur für die Vierreiher gesetzt, meist mit Mollbässen, sie sind unten oder hier aufgelistet. Ein Spiel auf der Dreireiher ist für diese Stücke praktisch nicht möglich.

Bassbenennung

Seit 2015 stelle ich auf eine neue, logischere Schreibweise der Bassbenennung in der Griffschrift um. Die zahlreichen vorher eingestellten Stücke bleiben vorerst großteils in der alten Schreibweise, da mir die Umstellung dieser Stücke viel zu viel Zeit kosten würde.

Alte Schreibweise bis 2015

Für die Vierreiher verwendete ich bis 2015:
               a   A  b  B  c  C   f   F
                (G)  d  D  e  E  g  G

Neue Schreibweise ab 2015

Für die Vierreiher verwende ich seit 2015:
               a  A   b   B   c   C   d   D
                A2  b2 B2  c2 C2  d2 D2

Für die Dreireiher verwendete ich bis 2015:
               a  A  b  B  c  C
                 d   d  D  g  G
Für die Dreireiher verwende ich seit 2015:
               a  A  b  B  c  C
                A2 b2 B2 c2 C2

Die alte Schreibweise ist die seit 1916 bei der Griffschrift verwendete Schreibweise, die Max Rosenzopf 1975 für die dreireihige Steirische adaptiert hat. Es hat lang gedauert, aber 2015 hat mich mein Sohn Gerhard doch überzeugt, auf eine für die Vierreiher logischere Schreibweise umzustellen.

Es gibt für die Bassbenennung verschiedenste Systeme, keines ist besser, sondern nur anders, keines kann die gleiche Schreibweise für Drei- oder Vierreiher in Moll- oder in Dursystem verwenden, da dies wahrscheinlich auch gar nicht möglich ist. Viele schreiben nur für die Vierreiher, schreiben dann falsch dazu, 'auch für die Dreireiher', was vollständig unsinnig ist - es ist nicht möglich, ein für die Vierreiher geschriebenes Stück auf der Dreireiher zu spielen. Ich schreibe meist für die Dreireiher, weil das immer auch auf der Vierreiher möglich ist, sogar in mindestens 2 Lagen, weiter innen oder weiter außen.

Nach oben ] Notenschrift ] [ Griffschrift ] Griffschrift für die Vierreiher ] Zwiefache in Noten ] Zwiefache in Griffschrift ] Heft Reiteregg 1 ] Heft Reiteregg 2 ] Adventstücke ] Häufige Fragen ]

Noten Stammtischmusik Impressum Inhaltsverzeichnis Neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.stammtischmusik.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, www.volkstanz-klosterneuburg.at sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links). 

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits